Der eine Vertreter seiner Art mit der positiven Variation

Wenn nun allen theoretischen (Un-)Wahrscheinlichkeiten zum Trotz eine positive Variation stattgefunden hat, dann ist sie ja genau auf nur einen einzigen Vertreter der Art beschränkt. Dieser eine Vertreter darf nun nicht der Ungenauigkeit der natürlichen Selektion zum Opfer fallen, die ja dummerweise auch immer wieder die eigentlich “fitten” trifft. Sonst war die ganze unwahrscheinliche Kombination unwahrscheinlicher Ereignisse umsonst!

Falls aber auch diese Hürde genommen wurde, dann muss der oder die eine seine positive Variation in der Fortpflanzung weitergeben. Hier kommt erschwerend hinzu, dass wegen der Rekombination bei einer Fortpflanzung nicht unbedingt alle genetischen Merkmale weitergegeben werden. Damit aber ...

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Eine zufällige Evolution ist absolut unwahrscheinlich